Neugründung

Welche Rechtsform soll ich wählen?

Welche Rechtsform soll ich wählen?

Jede Rechtsform hat ihre Vor- und Nachteile. Die Gründungen von Kapitalgesellschaften wie GmbH oder Genossenschaften sind aufwendiger und stellen höhere Anforderungen an die Kapitalausstattung als bei einem Einzelunternehmen oder einer OHG. Dafür bieten Kapitalgesellschaften eine bessere Trennung zwischen Geschäft und privater Sphäre, denn bei einem Einzelunternehmen haftet Ihr auch mit eurem Privatvermögen!

Wenn man sich selbst nicht sicher ist, welche Rechtsform am Anfang geeignet ist, ist die Beratung durch einen Anwalt sehr ratsam. Die Beratung sollte erst nach der Erstellung des ersten Businessplanes und ggf. nach positiver Aussicht auf eine Finanzierung erfolgen. Wenn beides nicht vorhanden ist oder funktioniert, dann nützt einem auch die Beratung nichts (kostet nur).

Kläre dann vor der anwaltlichen Beratung noch folgende Dinge:

  1. Erfolgt die Gründung allein oder mit anderen Gesellschaftern
  2. Wenn Ihr bereits eine Familie habt, klärt ab, wie eurer Lebenspartner in Bezug auf die Risiken denkt.
  3. Bei mehreren Gesellschaftern, sollte klar sein, wie viel Eigenkapital jeder mitbringen kann und will und welche Rolle und Verantwortung jeder bereit ist zu übernehmen (Haftung mit privatem Vermögen). Vereinbart den Umgang miteinander und was passieren sollte, wenn einer  aufhören möchte.
    Jeder Gesellschafter sollte bei der Beratung anwesend sein!